Deckungsbeitragsrechnung

Aufgabe 1

Aufgabe A

Ein Industriebetrieb stellt vier verschiedene Typen elektronischer Messgeräte her. Für das kommende Quartal liegen folgende Daten vor:

Produkt Auftragsmenge (Stück) Verkaufspreis (€) Variable Stückkosten (€)
Typ I 800 150 125
Typ II 500 270 225
Typ III 1000 175 155
Typ IV 600 200 150

Die Fixkosten betragen 40.000 €

Ermitteln Sie den geplanten Gewinn für das kommende Quartal:


Lösung A

Umsatz = Auftragsmenge * Verkaufspreis
Variable Kosten = Auftragsmenge * Variablestückkosten
Deckungsbeitrag = Verkaufspreis - Variablestückkosten

Produkt Umsatz Variablekosten (€) Auftragsmenge (€) Deckungsbeitrag Deckungsbeitrag/min
Typ I 120.000 100.000 20.000 25 1,25
Typ II 135.000 112.500 22.500 45 1,5
Typ III 175.000 155.000 20.000 20 2
Typ IV 120.000 90.000 30.000 50 1,43
………………………………..………………..……………..…………………
- - - = 92.500 € - -


Ges.dB - Fixkosten = 92.500 - 40.000 = 52.500 €


Aufgabe B

Erstellen Sie eine Rangfolge der vier Gerätetypen entsprechend iher Förderungswürdigkeit.


Lösung B

Rang 1 2 3 4
Typ IV II I III
dB 50 45 25 20


Aufgabe C

Durch den Ausfall einer Maschine kommt es zu unvorhergesehenen Fertigungsengpässen. Für die Herstellung der Messgeräte stehen auf einem der Fertigungsautomaten im kommenden Quartal lediglich 45.000 Fertigungsminuten zur Verfügung. Die einzelnen Messgeräte benötigen folgend Maschienenfertigungszeiten auf diesem Automaten:

Typ I II III IV V
Maschienenfertigungsminuten je Stück in Minuten 20 30 10 35 20


Ermitteln Sie das optimale Produktionsprogramm wenn die Aufträge

  1. belibig teilbar sind,
  2. nicht beliebig teilbar sind, d.h. entweder ganz oder gar nicht ausgeführt werden können.


Lösung C

TEILBARKEIT

Rang Typ Soll Menge Ist Menge Verbrauchte Zeit in min DB
1 III 1000 1000 10.000 20.000
2 II 500 500 15.000 22.500
3 IV 600 571 19.985 28.550
4 I 800 - - -
Übrig: 15

Deckungsbeiträge: 71.050 €
Gewinn: 31.050 €


UNTEILBARKEIT

Rang Typ Soll Menge Ist Menge Verbrauchte Zeit in min DB
1 III 1000 1000 10.000 20.000
2 II 500 500 15.000 22.500
3 IV 600 - - -
4 I 800 800 16.000 20.000
Übrig: 4.000

Deckungsbeiträge: 62.500 €
Gewinn: 22.500 €


Aufgabe D

Überraschend bietet sich die Möglichkeit, einen längerfristigen Auftrag für ein neues Messgerät (Typ V) zu erhalten. Dafür liegen folgende Daten zugrunden:

  1. Auftragsmenge: 400 Stück
  2. Verkaufspreis: 300 €
  3. variable Stückkosten: 260€
  4. Maschienenfertigungszeiten je Stück: 20 Min.

Prüfen Sie, ob es lohnend ist, auf die Herstellung eines oder mehrerer der bisherigen Gerätetypen (teilweise) zu verzichten und statt dessen den Gerätetyp V in das Produktionsprogramm aufzunehmen. Gehen Sie dabei davon aus, dass die Aufträge

  1. beliebig teilbar sind,
  2. nicht beliebig teilbar sind, d.h. entweder ganz oder garnicht ausgeführt werden können


Lösung D

TEILBARKEIT

Typ Soll Menge Ist Menge Zeit dB
III 1000 1000 10.000 20.000
V 400 400 8.000 16.000
II 500 500 15.000 22.500
IV 600 342 11.970 17.100
=44970 (30 min übrig) =75.600


UNTEILBARKEIT

Typ Soll Menge Ist Menge Zeit dB
III 1000 1000 10.000 20.000
V 400 400 8.000 16.000
IV 600 600 21.000 30.000
=39.000 (6.000 min übrig) =66.000

bwlwk/deckungsbeitrag.txt · Zuletzt geändert: 2015/07/06 22:32 (Externe Bearbeitung)