Betriebssystem auf raw-Festplatte (oder Wechseldatenträger) installieren

ID der Festplatte bzw. des Wechseldatenträgers herausfinden

diskutil list

Ausgabe Beispiel:

/dev/disk0
   #:                       TYPE NAME                    SIZE       IDENTIFIER
   0:      GUID_partition_scheme                        *250.1 GB   disk0
   1:                        EFI                         209.7 MB   disk0s1
   2:                  Apple_HFS Macintosh HD            249.2 GB   disk0s2
   3:                 Apple_Boot Recovery HD             650.0 MB   disk0s3
/dev/disk1
   #:                       TYPE NAME                    SIZE       IDENTIFIER
   0:                            Transcend              *15.8 GB    disk1
/dev/disk2
   #:                       TYPE NAME                    SIZE       IDENTIFIER
   0:      GUID_partition_scheme                        *64.0 GB    disk2
   1:                  Apple_HFS TestDisk1               19.8 GB    disk2s1
   2:                  Apple_HFS TestDisk2               44.2 GB    disk2s2

In diesem Beispiel soll ein OS auf das Volume Transcend installiert werden. Hier lautet die ID also nun /dev/disk1. Sollte das OS auf eine Partition installiert werden, so muss der Identifier mit angehängt werden, also z.B. /dev/disk2s1 wenn die Partition TestDisk1 überschrieben werden sollte.


VMware Fusion

Disk anlegen

Hierzu muss der vmware-rawdiskCreator verwendet werden, dieser kann unter /Applications/VMware Fusion.app/Contents/Library/vmware-rawdiskCreator oder unter /Library/Application\ Support/VMware\ Fusion/vmware-rawdiskCreator gefunden werden. Hier muss bei letzterem ggf. ein sudo vorangestellt werden.


Ganze Disk

Hierbei wird die ganze Disk /dev/disk1 verwendet.

SYNTAX
cd /Applications/VMware Fusion.app/Contents/Library
./vmware-rawdiskCreator create <PFADE/ZUR/DISK> fullDevice <PFAD/ZUR/DISK-DATEI> lsilogic

BEISPIEL
cd /Applications/VMware Fusion.app/Contents/Library
./vmware-rawdiskCreator create /dev/disk1 fullDevice /Volumes/VirtualMachines/_RAW_DISKS/RAW_DISK1 lsilogic

** ODER **

SYNTAX
/Applications/VMware Fusion.app/Contents/Library/vmware-rawdiskCreator create <PFADE/ZUR/DISK> fullDevice <PFAD/ZUR/DISK-DATEI> lsilogic

BEISPIEL
/Applications/VMware Fusion.app/Contents/Library/vmware-rawdiskCreator create /dev/disk1 fullDevice /Volumes/VirtualMachines/_RAW_DISKS/RAW_DISK1 lsilogic


Einzelne Partition verwenden

Hier wird die Partition TestDisk1 bzw. die Disk /dev/disk2s1 verwendet.

SYNTAX
cd /Applications/VMware Fusion.app/Contents/Library
./vmware-rawdiskCreator create <PFADE/ZUR/DISK>s<PARTITION> <PFAD/ZUR/DISK-DATEI> lsilogic

BEISPIEL
cd /Applications/VMware Fusion.app/Contents/Library
./vmware-rawdiskCreator create /dev/disk2s1 /Volumes/VirtualMachines/_RAW_DISKS/RAW_DISK1 lsilogic

** ODER **

SYNTAX
/Applications/VMware Fusion.app/Contents/Library/vmware-rawdiskCreator create <PFADE/ZUR/DISK>s<PARTITION> <PFAD/ZUR/DISK-DATEI> lsilogic

BEISPIEL
/Applications/VMware Fusion.app/Contents/Library/vmware-rawdiskCreator create /dev/disk2s1 /Volumes/VirtualMachines/_RAW_DISKS/RAW_DISK1 lsilogic


VM anlegen und Festplatte einbinden

Nun die VM anlegen und konfigurieren. Ist die VM angelegt, diese NICHT starten. Nun in das Verzeichnis springen, in dem die VM angelegt wurde. In diesem Beispiel wäre das /Volumes/VirtualMachines/. Hier nun wiederum in das Verzeichnis der VM springen, die eben angelegt wurde. Um die Festplatte nun der VM zuzuordnen, muss die Datei <VM-NAME>.vmx bearbeitet werden. Dies ist die Konfigurationsdatei der VM. Im Folgenden Beispiel muss die Zeile mit dem - entfernt und die Zeile mit dem + entsprechend der lokalen Konfiguration und dem Ablageort der Disk, angepasst und eingefügt werden.
Hinweis1: Hierzu ist es allerdings UNBEDINGT notwendig das die VM ausgeschaltet ist! Hinweis2: Bevor die <VM-NAME>.vmx-Datei bearbeitet wird, sollte ein Backup dieser angelegt werden, entweder durch einfaches komprimieren, oder durch duplizieren und in <VM-NAME>.vmx.bak umbenennen.


Beispiel

.encoding = "UTF-8"
config.version = "8"
virtualHW.version = "9"
scsi0.present = "TRUE"
scsi0.virtualDev = "lsilogic"
memsize = "512"
scsi0:0.present = "TRUE"
- scsi0:0.fileName = "Virtuelle Festplatte.vmdk"
+ scsi0:0.fileName = "/Volumes/VirtualMachines/_RAW_DISKS/RAW_DISK1.vmdk"
ide1:0.present = "TRUE"
ide1:0.fileName = "/Volumes/ISOs/SuSE.iso"
ide1:0.deviceType = "cdrom-image"
ethernet0.present = "TRUE"
ethernet0.connectionType = "nat"
ethernet0.wakeOnPcktRcv = "FALSE"
ethernet0.addressType = "generated"
ethernet0.linkStatePropagation.enable = "TRUE"
usb.present = "TRUE"
ehci.present = "TRUE"
ehci.pciSlotNumber = "0"
sound.present = "TRUE"
sound.fileName = "-1"
sound.autodetect = "TRUE"
serial0.present = "TRUE"
serial0.fileType = "thinprint"
pciBridge0.present = "TRUE"
pciBridge4.present = "TRUE"
pciBridge4.virtualDev = "pcieRootPort"
pciBridge4.functions = "8"
pciBridge5.present = "TRUE"
pciBridge5.virtualDev = "pcieRootPort"
pciBridge5.functions = "8"
pciBridge6.present = "TRUE"
pciBridge6.virtualDev = "pcieRootPort"
pciBridge6.functions = "8"
pciBridge7.present = "TRUE"
pciBridge7.virtualDev = "pcieRootPort"
pciBridge7.functions = "8"
vmci0.present = "TRUE"
hpet0.present = "TRUE"
usb.vbluetooth.startConnected = "TRUE"
tools.syncTime = "TRUE"
displayName = "<VM-NAME>"
guestOS = "debian6"
nvram = "<VM-NAME>.nvram"
virtualHW.productCompatibility = "hosted"
proxyApps.publishToHost = "FALSE"
tools.upgrade.policy = "upgradeAtPowerCycle"
powerType.powerOff = "soft"
powerType.powerOn = "soft"
powerType.suspend = "soft"
powerType.reset = "soft"
floppy0.present = "FALSE"
extendedConfigFile = "<VM-NAME>.vmxf"


Source

VirtualBox

VirtualBox installieren

.vmdk erstellen

Disk auswerfen

Soll das gesamte Volume als Festplatte genutzt werden, so muss dies ausgeworfen werden:

diskutil unmount Transcend

ODER

diskutil unmount /dev/disk1


Volume erstellen

VBoxManage internalcommands createrawvmdk -filename /Users/<USERNAME>/"VirtualBox VMs"/realhdd.vmdk -rawdisk /dev/disk1

Wurde die Disk erfolgreich angelegt, so erscheint die Zeile:

RAW host disk access VMDK file /Users/<username>/VirtualBox VMs/realhdd.vmdk created successfully.

Die angelegte Datei hat eine Größe von ca. 500 Byte.


Disk einbinden

Nun VirtualBox und danach den Manager für Virtuelle Medien…, mit cmd + D, starten. Hier nun die eben erzeugte Festplatte hineinziehen. Es wird eine verlinkung generiert und die Festplatte taucht in dem Fester auf. Nun das Fenster schließen.


Maschine anlegen

Neue Maschine erstellen. Wird nun gefragt, ob eine Festplatte generiert werden soll, so wird die Option Vorhandene Festplatte verwenden ausgewählt. Hier nun die erzeugte Festplatte wählen. Nun ein Klick auf Erzeugen. Nun die Einstellungen der Maschine ändern und unter Massenspeicher die Betriebssystem CD/DVD einlegen und starten.


Source


mac/vboxaufhdd.txt · Zuletzt geändert: 2015/07/06 22:32 (Externe Bearbeitung)