Teilnehmeranschlusleitung - TAL

Letzte Meile - Zuständigkeit beim Netzbetreiber

                                                                                             ________
                                                                                            |        |
                                                                                           _| analog |
   ___________                         ____________                         ___________   / | (TAE)  |
  |           |                       |            |                       |           | /  |________|
  |   Haupt   |       Hauptkabel      |   Kabel    |   Verzweigungskabel   | Anschluss |/
  | Verteiler |-----------------------| Verzweiger |-----------------------|   Punkt   |     _____________
  |   (HVt)   |                       |   (KVZ)    |                       |   (APL)   |\   |             |
  |___________|                       |____________|                       |___________| \  |   digital   |
                                                                                          \_|   Network   |
       |                                                                        |           | Termination |
       |                        Ortsanschlussleitung (OAL)                      |           |    (NT)     |
       |------------------------------------------------------------------------|           |_____________|
       |                                                                                           
       |                                  TAL                                                      |
       |-------------------------------------------------------------------------------------------|


  • Gesetzmäßigkeiten regelt Bundesnetz Agentur


Analoger Anschluss

  1. zweiadriges Kabel (Bezeichnung mit a/b ggf. auch La/Lb wobei L = Leitung)
  2. Speisespannung 60 V (Minuspol auf a-Ader)
  3. Bandbreite 3,1 KHz (300 Hz - 3,4 KHz)
  4. Aufgaben der digitalen Vermittlungsszelle bei analogen

Anschlüsse:

B = Battery feed           -> Gleichspannungsversorgung
O = Overvoltage Protection -> Überspannungsschutz
R = Ringing                -> Klingeln
S = Signalling             -> Signalisierungsverkehr
C = Coding                 -> analog <---> digital
H = Hybrid                 -> Umsetzung von 2 auf 4 Leitungen
T = Testing                -> Testen der TAL / Endgeräte


Schnittstellen im Anschlussbereich

                                            ______________
                                           |              |
                   _ a/b-Schnittstelle     |              |
                  /                        |____          |
       __________/_________________________|    |         |
analog _________/__________________________|A/D |         |
               /                           |____|         |
  S0-Buss     _____                        |              |
       _\_____|     |                      |  Teilnehmer  |
       __\____|     |____\_________________| Vermittlungs |
ISDN   ___\___| 4/2 |_____\________________|    Stelle    |
       ____\__|     |      \               |    (TVSt)    |
            \ |_____|       \_UK0          |______________|


ISDN-Leitung 1-2 = 2D + D -> Sprechen
ISDN-Leitung 3-4 = 2B + D -> Hören

B1+B2 -> Sprachkanäle
D     -> Steuerkanäle

Nettobandbreite/ Nettobitrate:   2B + D = 2*64 Kbit/s + 16 Kbit/s
                                        = 144 Kbit/s
                                      
Bruttobandbreite/ Bruttobitrate: Nettobitrate + 16 Kbit/s = 160 Kbit/s
                                                 |
                                                 +- Synchronisation

systemtechnik/tal.txt · Zuletzt geändert: 2015/07/06 22:33 (Externe Bearbeitung)